Schwerpunkte

Patienten finden in unserer Praxis ein breites Spektrum an Diagnostik und Therapie vor. Zudem hat Dr. Hoffmann in langjähriger Fort- und Weiterbildung besondere Schwerpunkte entwickelt, so dass wir Ihnen besonders auf diesen Gebieten qualifizierte Angebote machen können, insb. gilt dies für folgende Teilbereiche:

Akupunktur

Sie ist ein Teil der traditionellen chinesischen Medizin und wird durch andere Methoden wie Bewegungsübungen ,Kräuterheilkunde und auch diätetische Maßnahmen unterstützt. Der Reiz der Akupunktur-Punkte kann Energie zu- oder ableiten und aufgestautes Qi in Bewegung bringen.

Art der Anwendung: Hauchfeine Stahlnadeln werden in verschiedener Tiefe in die Haut gestochen- entweder an Punkte mit direktem Bezug zu einer erkrankten Stelle der Körperoberfläche (bei der Schmerzakupunktur) oder an Punkte, die auf bestimmte Funktionskreise (Organe) wirken (klassische Akupunktur).

Der Stich selbst ist oft kaum spürbar, doch durch Reizung der Nadel beim Drehen, Heben oder Senken empfinden viele Patienten Wärme, Schwere,Kribbeln oder Taubheit. Nach der Akupunkturlehre zeigen diese Empfindungen, dass die Energie an der Einstichstelle wirkt. Die Nadeln bleiben bis zu 30 Minuten in der Haut. Bei Bedarf können die Nadeln durch Beifuß-(Moxa)kraut erwärmt oder durch Strom gereizt werden. Die Anwendung wird meist ein- bis dreimal wöchentlich, insgesamt etwa zehnmal, wiederholt, bei chronischen Beschwerden häufiger. Ich biete in meiner Praxis alle Formen der modernen Akupunktur von Ohr und Körper inklusive Lasertherapie an. Durch die neuen Verfahren lassen sich die Erfolgsquoten der klassischen chinesischen Akupunktur nach meiner Erfahrung deutlich verbessern.

Wirkungen: Bereits vor rund 20 Jahren hat die Weltgesundeitsorganisation eine Liste mit 40 teilweise schweren Krankheiten vorgelegt, bei denen Akupunktur eingesetzt werden kann. Besondere Erfolge konnten bei chronischen Kopfschmerzen, Schmerzen am Bewegungsapparat und der Lendenwirbelsäule erzielt werden. Eine weitere Domäne der Akupunktur sind funktionelle und psychosomatische Beschwerden. Es konnte nachgewiesen werden, dass Akupunktur die Muskulatur entspannt, die Durchblutung steigert, und das Nervensystem beruhigt. Weitergehende Informationen erhalten Sie durch den Besuch der folgenden Seiten

Chirotherapie

Sie umfasst die Erkennung und Behandlung funktioneller reversibler Erkrankungen des Bewegungssystems einschließlich ihrer Folgeerkrankungen mittels besonderer manueller Untersuchungs- und Behandlungstechniken. Dabei werden von mir nur die sog. weichen Techniken der Ortho-Bionomy angewendet, die kein Gefährdungsrisiko für den Patienten bergen.

Orthomolekulare Medizin

Der Begründer der Orthomolekularen Medizin, der amerikanische Biochemiker und zweifache Nobelpreisträger Linus Pauling, definierte das Wirkprinzip wie folgt:

"Orthomolekulare Medizin ist die Erhaltung guter Gesundheit und die Behandlung von Krankheiten durch Veränderung der Konzentration von Substanzen, die normalerweise im Körper vorhanden und für die Gesundheit verantwortlich sind." Auch mit 92 noch geistig frisch und körperlich fit, galt Linus Pauling als der beste Beweis für den Erfolg der Orthomolekularen Medizin. Dank orthomolekularer Substanzen in z. T. sehr hoher Dosierung konnte er seine Vitalität und Gesundheit bis ins hohe Alter bewahren.

Körpereigene Substanzen sind der Schlüssel zur Gesundheit

Die Orthomolekulare Medizin nutzt ausschließlich Substanzen, die sowohl in der Nahrung als auch in unserem Körper ganz natürlich vorkommen. Es sind Vitalstoffe, wie z.B. die Vitamine und Mineralien. Unser Körper kann sie nicht selbst herstellen. Sie müssen als Mikronährstoffe regelmäßig in ausreichender Menge zugeführt werden, damit wir gesund und leistungsfähig bleiben. Der individuelle Vitalstoffstatus ist von verschiedenen äußeren und inneren Faktoren abhängig, z.B. Ernährungs- und Lebensgewohnheiten, Alter, Gesundheitszustand und Umwelteinflüssen. Diese Faktoren wirken sich u. U . so stark bedarfssteigernd aus, dass die optimale Deckung des Vitamin- und Mineralstoffbedarfs selbst mit gesunder, vielseitiger Mischkost oft nicht zu schaffen ist. Vitalstofflücken sind fast unvermeidlich.